135x10_tmobile_claim.png

Blog abonnieren

30.01.2019     Lena Wostal

Beim NB-IoT-Seminar am 21. März in Graz können Sie die Möglichkeiten des neuen, speziell für IoT-Anwendungen konzipierten Mobilfunkstandard, besser kennenlernen. Experten und Lösungsanbieter machen Ihnen dabei den Einstieg in das Internet der Dinge so einfach wie möglich und bringen Sie auf Ideen, wie Sie NB-IoT für Ihr eigenes Business einsetzen können.

Ob smarte Mülltonnen, intelligente Pflege für Bienenvölker, oder effizienteres Facility Management: Der neue Mobilfunkstandard NB-IoT ist bereits jetzt bei völlig unterschiedlichen Lösungen im Einsatz und in aller Munde, wenn es um Internet of Things (IoT) und Machine-to-Machine (M2M)-Anwendungen geht. T-Mobile hat im Juni 2018 als erster österreichischer Mobilfunkbetreiber den Ausbau eines flächendeckenden NB-IoT-Netz abgeschlossen. "Wir haben mit dem Aufbau im Oktober 2017 in St. Pölten begonnen", erinnert sich Driton Emini, Vice President Next Generation Networks & IoT bei T-Mobile Austria. Gemeinsam mit Stephan Imre, Business Development Manager IoT bei T-Mobile Austria, hat Emini das Thema NB-IoT auch intern vorangetrieben. Abgeschlossen ist dieses Projekt nicht. Denn: "Gemeinsam mit 3GPP arbeiten wir daran, das Netz mit immer neuen Funktionalitäten auszustatten", verrät Emini. Zur Erläuterung: Das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) ist eine weltweite Kooperation von Standardisierungsgremien für die Standardisierung im Mobilfunk, bei der auch die Deutsche Telekom Mitglied ist.

Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die IoT-Welt

Am 21. März 2019 können Sie sich bei dem ganztägigen NB-IoT-Seminar am Grazer Schlossberg nicht nur über die verfügbaren und geplanten Funktionen der speziell für die IoT-Kommunikation ausgelegten Mobilfunktechnologie informieren. Zahlreiche Experten und Anbieter machen Ihnen den Einstieg in die NB-IoT-Welt auch so leicht wie möglich. Gleichzeitig erfahren Sie dort, welche Herausforderung es bei der Nutzung von NB-IoT zu beachten gilt und wie Sie die Technologie am besten verwenden. Dass sich die österreichische Wirtschaft für die neue Technologie sehr interessiert, zeigt das hohe Interesse an den bisherigen Events, die T-Mobile zu diesem Thema organisiert hat.

Jetzt für das Seminar anmelden!

Erfahren Sie, wie Sie NB-IoT am besten einsetzen

Für eine M2M-Anwendung benötigen Sie nicht nur NB-IoT als Übertragungstechnologie sondern viele andere technische Geräte, wie etwa Chipsätze oder Module. Damit diese Elemente garantiert im NB-IoT-Netz von T-Mobile Austria funktionieren, bietet die Deutsche Telekom Zertifizierungen an. Marco Leppich, der bereits seit 15 Jahren im Bereich Mobilfunk Endgeräte der T-Mobile Austria Mutter Deutsche Telekom tätig ist, gibt in Graz einen Überblick über den Status Quo von Protokollen und Zertifizierungen. "Zertifizierte Module und Chipsätze funktionieren out of the box", versichert Leppich. Der Experte verrät den Seminarteilnehmern auch, für welche Anwendungen NB-IoT sich eignet, und für welche nicht. "Zum Videostreamen ist NB-IoT nicht gedacht", betont Leppich und ergänzt: "Als Daumenregel für das maximale Datenvolumen gelten etwa 120 Nachrichten pro Tag oder 500 kb pro Monat."

Nutzen Sie die hohe Energieeffizenz und Signalstärke von NB-IoT

Der Mobilfunk-Experte der Deutschen Telekom zeigt Ihnen in Graz, wie Sie NB-IoT-Anwendungen am besten designen, um einerseits den Energiebedarf so gering wie möglich zu halten und andererseits eine möglichst hohe Gebäudedurchdringung zu erzielen. Energieeffizienz und die hohe Signalstärke, die einen Empfang an abgelegenen Orten, innerhalb von Gebäuden und selbst unter der Erde ermöglicht, sind zwei wesentliche Vorteile von NB-IoT gegenüber anderen Übertragungstechnologien. Diese Eigenschaften machen viele IoT-Anwendungen, für die Sensoren an schwer zugänglichen Orten angebracht und dort mehrere Jahre lang ohne Stromzufuhr und Batterietausch funktionieren müssen, erst möglich.

Lassen Sie sich von Use Cases auf eigene IoT-Ideen bringen

Konkrete Anwendungen für NB-IoT, die die Vorteile der Technologie nutzen, stellt Ihnen ebenfalls der Business Development Manager IoT bei T-Mobile Austria, Stephan Imre, vor. Diese Projekte werden Sie sicherlich auf viele Ideen für Use Cases im eigenen Unternehmen bringen. Denn die Beispiele stammen aus vielen, unterschiedlichen Bereichen. Eine Anwendung erhöht etwa die Sicherheit von öffentlichen Gebäuden wie Straßen, Brücken oder Tunnel. Eine andere Lösung sorgt für ein besseres Raumklima und senkt gleichzeitig die Energiekosten um knapp ein Drittel.

Meistern Sie den Einstieg ganz ohne Spezial-Know-how

Von Martin Salcher und Manuel Hollaus erfahren Sie, wie Sie selbst Ihre eigene NB-IoT-Anwendung möglichst einfach realisieren. Dabei hilft die von den beiden T-Mobile-Experten realisierte IoT-Plattform. "Mit dieser Lösung können Sie die eigenen Devices schnell ins Web bringen und Daten übertragen", versichern Salcher und Hollaus. Wie dies ganz konkret gelingt, demonstrieren die beiden im Rahmen eines Live-Show-Cases.

Ralf Parfuss, CEO von t-matix, zeigt Ihnen, wie Sie eigene IoT-Anwendungen ganz ohne spezielles Know-how konzipieren und realisieren. Mit der vom steirischen Unternehmen entwickelten IoT-Plattform ist es möglich, ganz ohne Programmierkenntnisse eigene Apps zu entwickeln oder bestehende an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die App "Connect it boat", die Bootsbesitzern alle relevanten Informationen über ihr Wasserfahrzeug aufs Smartphone schickt, ist beispielsweise mit dieser IoT-Plattform entwickelt worden.

Hier finden Sie die Agenda für das NB-IoT Seminar. 

Beim NB-IoT-Seminar in Graz präsentieren viele Hersteller und Anbieter von IoT-Modulen und -Lösungen ihr Angebot und werden Ihnen sowohl mit Rat als auch Tat zur Seite stehen. Um mit den Modulanbietern über Ihre Fragen, Anforderungen, Bedürfnisse oder Ideen für IoT-Anwendungen in Ihrem Unternehmen zu diskutieren, sind die Pausen zwischen den Vorträgen und Workshops sehr großzügig bemessen. Damit Sie mit Ihrem eigenen Projekt gleich loslegen können, bekommen Sie beim Seminar eine NB-IoT-Test-SIM-Karte zur Verfügung gestellt.

Details zum Seminar:

  • Datum: 21.03.2019
  • Ort: Am Schlossberg 7, 8010 Graz
  • Zeit: 08:45-18:00 Uhr
  • Agenda
  • NB-IoT Test SIM-Karte
  • Verpflegung lt. Programm

Jetzt für das Seminar anmelden!

 Whitepaper NB-IoT

Kommentare zu diesem Beitrag.

01256_Header_BusinessBlog_Merger_1604x840px_NEU

Aus Zwei wird Eins: Gemeinsamer Business Blog von T-Mobile und UPC für die digitale Zukunft Österreichs

Mit 1. August 2018 haben sich T-Mobile Austria und UPC Austria zu einem neuen Unternehmen im Bereich Telekommunikation, TV und Entertainment zusammengeschlossen. Im Zuge der Zusammenführung wird nun der T-Mobile Business Blog mit dem UPC Business Blog verschmolzen.