135x10_tmobile_claim.png

Blog abonnieren

08.07.2015     Michael Veronese

Smartphones, Tablets und Notebooks haben sich zu beruflichen Universalwerkzeugen entwickelt und sind die idealen Begleiter im mobilen Berufsalltag. Immer mehr Menschen erledigen E-Mails, Messaging, Kalender, Up- und Downloads und die Organisation des gesamten beruflichen Tagesablaufs von unterwegs.

In Folge dieser Entwicklung steigt der mobile Datenverkehr rasant an. Ericsson geht in einer aktuellen Studie davon aus, dass der von Smartphones, Tablets und Notebooks verursachte Datenverkehr bis 2020 auf 80 Prozent des gesamten mobilen Netzwerkverkehrs anwachsen wird.

Um diese Anforderungen bewältigen zu können, ist ein leistungsstarkes Mobilfunknetz notwendig. Mit dem Mobilfunkstandard der vierten Generation LTE (Long Term Evolution) steht nun eine Technologie zur Verfügung, die schnelles, mobiles Internet mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglicht.

Kostenloses Whitepaper - Wie Sie sich mit Digitalisierung einen Wettbewerbsvorteil sichern - jetzt herunterladen!

In diesem Blogbeitrag beleuchten wir die Vorteile und die Einsatzgebiete von LTE in Unternehmen und warum der Ausbau zügig vorangehen muss.

Die wichtigsten technischen Vorteile von LTE

  • Höhere Datenübertragungsrate im Down- und Uplink (150/50 Mbit/s und höher)
  • Niedrigere Latenzzeiten (besseres Benutzererlebnis beim Surfen und anderen Applikationen)
  • Höhere Spektraleffizienz (niedrigere Kosten je Datenvolumina)
  • Abwärtskompatibilität (bringt hohe Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit)
  • Geringerer Stromverbrauch bei den Endgeräten
  • Datenpaketbasierte Übertragung nach IP-Protokoll
  • Sehr gute Mobilitätseigenschaften (z.B. in Zügen)
  • Weiter skalier- und optimierbar (LTE-Advanced mit bis zu 1000 Mbit/s)
  • Durch Separierung der Bandbreite weniger fehleranfällig für Störungen und Interferenzen

Zahlreiche Einsatzgebiete von LTE in Unternehmen

  • Hochperformante Internetzugänge: stationär (als DSL-Ersatz) oder mobil (Laptop, Smartphone, Tablet)
  • Übertragung von hochauflösendem Fernsehen (HDTV) oder Video-on-Demand
  • Ruckelfreie Videotelefonie bzw. Videokonferenzen – auch in HD-Qualität
  • Augmented Reality (Bild- und Umgebungserkennung in Echtzeit)
  • Übertragung von hochauflösenden Livebildern bei Fernsehproduktionen (LTE Broadcast)
  • Vernetzung von Autos und anderer Verkehrsmittel mit Breitband-Internet
  • VOIP via LTE (VoLTE) (verbesserte Sprachqualität am Smartphone)
  • LTE Direct ermöglicht eine direkte Kommunikation zwischen Endgeräten
  • Neu Telemedizindienste (E-Health)

Die verbesserte Qualität von LTE bietet auch die Möglichkeit, gänzlich neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die auf Internet mit Breitband basieren. In den Bereichen M2M, Industrie 4.0, E-Health und Augmented Reality findet beispielsweise derzeit ein enormer Innovationsschub statt.

Rascher Ausbau des LTE-Netzes

Der Ausbau des LTE-Netzes ist dringend notwendig, da die Vorgängertechnologie UMTS bald an seine Grenzen stößt. So hat sich etwa allein in Österreich das mobile Datenvolumen im Jahr 2014 gegenüber 2013 um 50 Prozent auf 166.000 Terabyte gesteigert. Und es ist davon auszugehen, dass es weiter wächst. Europaweit soll laut der oben erwähnten Studie von Ericsson die durchschnittliche monatliche Datenmenge pro Smartphone von aktuell 1,2 Gigabyte auf 6,5 Gigabyte im Jahr 2020 steigen.

Die gute Nachricht: Der Ausbau des LTE-Netzes in Österreich steht bei den Anbietern ganz oben auf der Prioritäten-Liste. T-Mobile investiert jährlich mehr als 100 Millionen Euro in das Mobilfunknetz. Für die Verfügbarkeit und den damit verbundenen Ausbau von LTE werden allein bei T-Mobile insgesamt rund 300 Millionen Euro eingesetzt. Ende 2016 soll die LTE-Versorgung der Bevölkerung bei T-Mobile mehr als 97 Prozent betragen.

Zusätzlich wird der Netzausbau dank der von der Bundesregierung beschlossenen Breitbandmilliarde forciert. Bis 2020 soll ganz Österreich mit Internet bis 100 Megabit pro Sekunde versorgt sein, ein Teil davon mittels LTE.

Fazit LTE für Unternehmen

Der Trend geht ganz klar in Richtung Mobilität. Streaming und andere datenintensive Anwendungen werden immer wichtiger. LTE hat große technische Vorteile gegenüber allen vorhergegangenen Mobilfunktechnologien, die nicht nur die hohen Datenübertragungsraten betreffen. Die Einsatzgebiete in Unternehmen sind sehr umfangreich und ermöglichen auch völlig neue Geschäftsmodelle. LTE bildet daher auch die Grundlage für die digitale Transformation.

Whitepaper Digitales Unternehmen 

 

Kommentare zu diesem Beitrag.

01256_Header_BusinessBlog_Merger_1604x840px_NEU

Aus Zwei wird Eins: Gemeinsamer Business Blog von T-Mobile und UPC für die digitale Zukunft Österreichs

Mit 1. August 2018 haben sich T-Mobile Austria und UPC Austria zu einem neuen Unternehmen im Bereich Telekommunikation, TV und Entertainment zusammengeschlossen. Im Zuge der Zusammenführung wird nun der T-Mobile Business Blog mit dem UPC Business Blog verschmolzen.