<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=798965790221670&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
108x92_business_blog_logo_speechbubble.png

Wie Dienstleistungsunternehmen von einem modernen Fuhrparkmanagement profitieren

Autor Marcel Henrich am 4.7.2017

In Flottensteuerung, Lösungen, Dienstleister, Transport

Dienstleistungsunternehmen Fuhrparkmanagement

Neue Mobilitätskonzepte und Technologietrends wie Vernetzung, Automatisierung, das Internet der Dinge (IoT) oder Cloud-Dienste sind im professionellen Flottenmanagement mittlerweile Standard. Moderne Fleetmanagement-Lösungen sind aber nicht nur für Speditionsunsternehmen mit großen Fahrzeugflotten sinnvoll, auch andere mobile Dienstleistungsunternehmen, wie z. B. Handwerksbetriebe, können von den technologischen Errungenschaften profitieren.

Große Fuhrparkunternehmen nutzen längst eine digitale Flottensteuerung, in der die in den Fahrzeugen gesammelten Daten über Position, Geschwindigkeit, Route und Fahrzeugstatus über das Mobilfunknetz an die Zentrale gesendet werden. Dort können sie in Echtzeit verarbeitet und analysiert werden. Die Verantwortlichen können so rasch auf kurzfristige Erfordernisse reagieren. Unternehmen, die zu jedem Zeitpunkt wissen, wo sich ihre Fahrzeuge befinden und wie der Status des aktuellen Auftrags aussieht, haben die Möglichkeit, Kundenbedürfnisse schneller und besser zu erfüllen. Die wichtigsten Vorteile einer modernen Lösung für Flottenmanagement sind:
  • Reduktion der Kosten
  • ein umfangreiches Reporting
  • Transparenz
  • rechtliche Absicherung
  • eine höhere Kundenzufriedenheit

Laut der Dataforce Telematik Analyse 2016 nutzen fast 20 Prozent der befragten Fuhrparkleiter in Europa mittlerweile ein Telematik- und/oder Fuhrparkmanagement-System. Die Frage, ob Telematik hilfreich sein könne, um die Fuhrparkkosten zu senken, bejahten insgesamt 38 Prozent aller befragten Fuhrparkmanager. Ein modernes System würde den Fahrern Zeit sparen (56 Prozent) und zu einer verantwortungsbewussten Fahrzeugnutzung führen (48 Prozent).

Vorteile der Fahrzeugtelematik für Dienstleistungsunterhemen

Telematik – also die Verknüpfung von Telekommunikation und Informatik – gehört seit Jahren zu den wichtigen Themen im Bereich Fuhrparkmanagement und auch immer mehr Dienstleistungsbetriebe wie zum Beispiel Installateure, Botendienste oder Transportunternehmen in der Gesundheitsbranche setzen auf die Vorteile einer modernen Lösung.

Funktionen und Vorteile von Flottenmanagement-Systemen - jetzt herunterladen!

Fahrzeugtelematik ist in der Praxis sehr vielfältig und eignet sich für sehr unterschiedliche Einsatzgebiete. Für viele Zwecke ist nicht einmal ein Umbau am Fahrzeug notwendig, denn Smartphones und Tablets haben die nötige technische Infrastruktur wie GPS und eine mobile Datenverbindung bereits eingebaut. So können zum Beispiel auch kleinere Zustelldienste oder Dienstleistungsunternehmen neue Destinationen, Auftragsaktualisierungen und Routen an ihre Fahrer unterwegs übermitteln. Diese können via Smartphone oder Tablet, auf dem eine entsprechende App installiert ist, die Änderungen bestätigen.

Bei der Zustellung der Waren oder Pakete, erfolgt die Übernahmebestätigung durch den Kunden ebenfalls per Unterschrift auf dem Smartphone oder Tablet. Dies dient nicht nur als Liefernachweis, sondern die Daten gelangen sofort in die Zentrale, die über die erfolgreiche Zustellung in Echtzeit informiert wird. Wer weitere Parameter, wie etwa Temperatur im Frachtraum, messen will, kann dies über ein zusätzliches Modul tun, welches mit diversen Sensoren gekoppelt wird (z.B. Thermometer oder Sensoren an der Bremsanlage).

Zielgerichtete Koordination

Durch Fahrzeugtelematik können Fahrzeuge somit zielgerichteter und optimaler koordiniert werden. Bei Zustelldiensten bedeutet das in der Praxis eine höhere Zustellgeschwindigkeit und effizientere Kommunikation zwischen Fahrer und Zentrale. Durch die Fahrzeugortung kann der Disponent im Falle von Staus seine Fahrzeuge über alternative Routenvorschläge dirigieren. Die Streckenvorschläge bekommt der Fahrer direkt auf das Display seines mobilen Geräts, das als Kommunikationszentrale im Fahrzeug fungiert.

Wie ein Dienstleitungsunternehmen von einem modernen Flottenmanagement profitieren kann zeigt das Beispiel Sanitär Heinze. Der Spezialist für Bad, Heizung und Haustechnik ist nun in der Lage, seinen Fuhrpark insgesamt effizienter gestalten zu können und spart damit wertvolle Zeit und Ressourcen.

Im Dienstleistungssektor ist Fahrzeugtelematik mittlerweile kaum wegzudenken. Ausgereifte Systeme bieten neben der Fahrzeugortung und Auftragsmanagement beispielsweise noch Fahreridentifikation inklusive Arbeitszeiterfassung und digitales Formularwesen. Durch die intensive Datensammlung können Unternehmen präzise protokollieren, welcher Mitarbeiter mit welchem Fahrzeug zu welcher Zeit und an welchem Ort unterwegs war. Das ermöglicht nicht nur äußerst genaue Arbeitszeit und Kilometerabrechnung, sondern auch Transparenz. Durch die lückenlose Kontrolle von Fahrzeit und -strecke, kann man beispielsweise der missbräuchlichen Verwendung von Firmenfahrzeugen entgegenwirken. Weitere Benefits für Unternehmen sind:

  • papierloses Auftrags- und Projektmanagement
  • effiziente Arbeitszeiterfassung
  • hoher Datenschutz
  • weniger Stehzeiten
  • elektronisches Fahrtenbuch

Mobile Betriebsmittelerfassung

Ein weiteres Einsatzgebiet der Fahrzeugtelematik ist die mobile Betriebsmittelerfassung. Diese bringt besonders bei Handwerkern und Serviceunternehmen enorme Vorteile in der Auftragsabwicklung. Stellt etwa ein Außendienstmitarbeiter beim Kunden fest, dass ein bestimmtes Ersatzteil notwendig ist, kann er direkt über sein Smartphone oder Tablet die Verfügbarkeit im Firmenlager abfragen und gegebenenfalls für das Teil eine Nachbestellung in die Wege leiten.

Fazit: Fahrzeugtelematik kann mehr als Flottensteuerung

Ob kleiner Handwerksbetrieb oder großes Speditionsunternehmen – die Verwaltung einer Fahrzeugflotte ist ein zentrales Element in der Unternehmensführung. Wer auf Fahrzeugtelematik setzt, kann seine Flotte und seine mobilen Mitarbeiter effizienter einsetzen und Zeit und Kosten sparen. 

 

Digitales Flottenmanagement