135x10_tmobile_claim.png

Blog abonnieren

22.05.2018     Kerstin Klatt

Am 15. Juni 2017 ist privaten wie beruflichen Reisenden wohl ein großer Stein vom Herzen gefallen. Durch die Auflockerung der Roamingrichtlinien zugunsten der Anwender können Smartphonenutzer seitdem bis auf wenige Ausnahmen ihre Freieinheiten innerhalb der EU genauso verwenden wie im Heimatland. Die neuen Regeln gelten für die 28 EU-Staaten sowie für Island, Norwegen und Liechtenstein.

Wie zu erwarten war, hat die neue Regelung große Veränderungen im Nutzerverhalten gebracht. Im dritten Quartal 2017 wurde im EU-Ausland fast viermal so viel Datenvolumen verbraucht wie vor einem Jahr. Aus 407.990 GB an Daten wurden im gleichen Quartal ein Jahr später schon 1.989.000 GB.

Der Trend der vermehrten Nutzung ist auch bei den Gesprächsminuten klar erkennbar. Vom dritten Quartal 2016 zum Dritten Quartal 2017 stiegen die aktiven Roamingminuten von 88 Millionen Minuten auf 139,5 Millionen Minuten und somit um rund 58 Prozent. Passiv erhöhten sie sich von 66,5 auf 79,3 Millionen, also um 19 Prozent.

Durch die neuen Roamingregeln haben sich auch die Anforderungen der Smartphonebesitzer essenziell verändert. Ein hohes Datenvolumen im Inland ist jetzt umso wichtiger, weil es auch für das EU-Ausland verwendet werden kann.

Neue Tarifmodelle

In Ländern außerhalb der EU gibt es die Roaming-Gebühren nach wie vor. Urlauber und vor allem Geschäftsreisende müssen sehr gut aufpassen, wenn sie etwa von Kroatien nach Bosnien reisen oder sich in Grenznähe aufhalten. Unternehmen sollten sich also genau ansehen, in welchen Ländern ihre Mitarbeiter unterwegs sind, und ihre Tarife den seit rund einem Jahr geltenden Rahmenbedingungen anpassen.

T-Mobile hat diese Problematik für Geschäftsreisende frühzeitig erkannt und neue Business-Tarife ins Portfolio aufgenommen. Vom Einsteiger-Tarif für Österreich und die EU, über Europa-Tarife für alle 47 Länder Kontinentaleuropas, bis zum Rundum-Sorglos-Tarif mit weltweiten Freieinheiten, bietet das Unternehmen nun ein stimmiges Gesamtpaket für alle Geschäftsreisenden an. Das Besondere daran: Die Tarife bieten Geschäftskunden völlige Flexibilität und für jeden Bedarfsfall das passende Modell.

Das sind die neuen BUSINESS Mobile-Tarife von T-Mobile:

  • BUSINESS Mobile XL: Mit 80 GB Datenvolumen für Österreich und die EU ist dieser Tarif der umfangreichste BUSINESS Mobile-Tarif. In Österreich sind damit – abhängig vom Standort – LTE-Download-Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s möglich. Für die weltweite Nutzung sind 200 Gesprächsminuten, 200 SMS und 1 GB Datenvolumen inkludiert. 
  • BUSINESS Mobile L: Der zweitgrößte Tarif des neuen Angebots bietet 30 GB Datenvolumen in Österreich und der EU mit bis zu 250 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit an. Zusätzlich bekommen alle User 500 Minuten Auslandstelefonie und 500 SMS in die EU, unbegrenzte Minuten und SMS in Österreich und der EU sowie zusätzlich 300 Minuten, 300 SMS und 1 GB nach und in europäische Länder außerhalb der EU. 
  • BUSINESS MOBILE M: Dieser Tarif bietet 20 GB Datenvolumen in Österreich und der EU mit bis zu 150 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit. Zusätzlich gibt es 250 Minuten Auslandstelefonie und 250 SMS in die EU und unbegrenzte Minuten und SMS in Österreich und der EU sowie zusätzlich 150 Minuten, 150 SMS und 500 MB nach und in europäische Länder außerhalb der EU.
  • BUSINESS Mobile S: Im kleinsten der neuen Pakete bekommen User immer noch 10 GB Datenvolumen in Österreich und der EU mit bis zu 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit und unbegrenzten Minuten und SMS in Österreich und der EU. 

Noch mehr Flexibilität durch Zusatzoptionen

Sollten die inkludierten Freieinheiten nicht ausreichen, stehen Kunden auch neue Zusatzoptionen mit Telefonie, SMS und Datenvolumen für die ganze Welt, Europa (außerhalb der EU), Nord-Amerika und Schweiz zur Verfügung. Diese Optionen können jederzeit monatlich mit nur einem Monat Bindung gebucht und wieder abbestellt werden. Als weiteren Bonus bietet T-Mobile sogenannte All-In Bundles mit bis zu 30 Prozent Preisersparnis. Die neuen All-In Optionen bieten Telefonie, SMS und Datenvolumen in unterschiedlichen Ländern und Gruppen mit frei wählbaren Größen.

Fazit Business Mobile-Tarife

Die neuen Roamingbestimmungen haben das Nutzungsverhalten von Smartphone-Usern stark verändert. Es ist nun umso wichtiger, ein umfangreiches Datenvolumen für Österreich und die EU-Länder zu haben. Gerade Unternehmen sollten sich aber Gedanken machen, wie sie ausufernde Kosten in Nicht-EU-Ländern verhindern können. Die neuen BUSINESS Mobile-Tarife von T-Mobile bieten Unternehmen exakt jene Flexibilität und Optionsvielfalt, um völlige Kostenkontrolle bei allen Geschäftsreisen weltweit sicherzustellen.

Whitepaper Digitales Unternehmen

Kommentare zu diesem Beitrag.

Webinar mobiler Datenschutz-079312-edited.jpg
14.08.2017 in Videos

Webinar-Aufzeichnung: Datenschutz auf mobilen Endgeräten

Im Mai 2018 ist die neue Datenschutz-Grundverordnung in ganz Europa in Kraft getreten. Gemeinsam mit unserem Partner Seven Principles präsentieren wir Ihnen eine Mobile Device Management Lösung, die Ihre sensiblen Daten sowohl bei der Übertragung als auch bei der Bearbeitung am Endgerät schützt.