135x10_tmobile_claim.png

Blog abonnieren

11.09.2018     Kerstin Klatt

Die Entscheidung für das richtige Business Smartphone ist keine leichte. Die Anforderungen sind hoch und die wachsende Zahl an Smartphone-Modellen macht die Entscheidung, welches Gerät für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter das richtige ist, entsprechend schwer. Wir haben für Sie zusammengefasst, worauf es beim Kauf eines Smartphones ankommt und welche Smartphones für den Einsatz im Geschäftsalltag gut geeignet sind.

Ob ein Smartphone für den Einsatz im geschäftlichen Alltag taugt, ist vor dem Kauf genau abzuwägen. Während im privaten Bereich Design, allgemeine Funktionalitäten sowie auch Hersteller und Betriebssystem kaufentscheidend sind, dominieren für Business Smartphones andere Eigenschaften. Hier kommt es vorrangig auf die Leistung und Funktionalitäten für geschäftliche Anwendungen an. Die Wahl ist daher individuell nach den jeweiligen Anforderungen vorzunehmen. Während zum Beispiel Geschäftsführer das Smartphone hauptsächlich zum Telefonieren nutzen, verwenden Abteilungsleiter oder Außendienstmitarbeiter das Gerät für die gesamte Kommunikation (E-Mails, Messenger, Nachrichten) sowie für die Arbeit mit unterschiedlicher Software und Apps, um immer und überall alle notwendigen Informationen zur Verfügung zu haben. Entsprechend unterschiedlich sind die Anforderungen.

Display: Auf die Größe kommt es an

Für die intensive Nutzung eines Business Smartphones sind Eigenschaften wie ein großes Display und eine ausreichende Helligkeit entscheidend. Denn das erleichtert den Umgang mit den Anwendungen zu jeder Tages- und Nachtzeit enorm. Die Topmodelle wie das Samsung Galaxy S9+ (6,2 Zoll), das P20 Pro von Huawei (6,1 Zoll), das iPhone X von Apple (Displaygröße 5,8 Zoll) und das Moto g6 von Motorola (5,7 Zoll) verfügen über große und lichtstarke und fast randlose Displays, die das Arbeiten bei jedem Lichtverhältnis ermöglichen. Hier fällt auch das Tippen leicht.

Intelligent fotografieren und filmen

Ein Smartphone ohne Kamera ist mittlerweile undenkbar. Fotos gehören zum Geschäftsalltag dazu, um etwa Inhalte rasch auf den Social Media-Kanälen zu teilen, Dokumente schnell zu Scannen oder auch Schäden zu dokumentieren. Wenn es um die Kamera geht, sticht das P20 Pro von Huawei hervor. Es verfügt über eine Triple-Kamera von Leica und über die höchste Pixelanzahl auf modernen Smartphones. Sie besteht aus einem 40 MP RGB Sensor, einem 20 MP Monochromsensor und einem 8 MP Sensor mit Teleobjektiv.

Zudem nutz das Smartphone auch Künstliche Intelligenz (KI) für die Fotografie. Die KI-gestützte Szenen- und Objekterkennung hat die Fähigkeit 19 verschiedene Szenarien und Objekte zu identifizieren und passende Modi automatisch auszuwählen. Neu ist zudem der 4D-Vorhersagefokus: Die Leica Triple-Kamera prognostiziert bewegte Objekte und fokussiert diese extrem effizient, um kleinste Details zu erfassen.

Wer Wert auf hohe Qualität beim Filmen legt, sollte sich das Galaxy S9 und das S9+ genauer ansehen. Die Geräte bringen mit Super Slow Motion bislang verborgene Details zum Vorschein. Mit 960 Bildern bzw. bis zu 20 Videosegmenten pro Sekunde bieten sie die vierfache Übertragungsrate üblicher Smartphones – derzeit absoluter Rekord in der Mobiltechnologie. Der Bewegungssensor nimmt schnelle Bewegungen wahr und fängt sie automatisch ein. Aber auch die anderen Smartphonemodelle verfügen mittlerweile über hochwertige Kameras, die kaum Wünsche offen lassen und zumindest für den Alltag bestens geeignet sind.

Lange Akkulaufzeit

Moderne Smartphones sind enorm vielseitig und dementsprechend umfangreich im Einsatz. Hier wird naturgemäß eine lange Akkulaufzeit gefordert und auch die Aufladedauer des Gerätes ist von Bedeutung. Vor allem die großen und lichtstarken Displays und im Hintergrund laufenden Dienste, Apps, Funkverbindungen oder GPS-Tracking sind richtige Stromfresser. Einem aktuellen Test der deutschen Computer Bild zufolge, ist derzeit das Samsung Galaxy Note 9 gefolgt vom Huawei P20 Pro die beste Wahl für Dauernutzer.

Klein und kompakt

Wenn die Smartphones nicht zu schwer sein dürfen, dann sind Größe und das Gewicht wichtige Kriterien. Kompakte Geräte zu finden ist aber nicht so leicht, denn generell haben Smartphones in den letzten Jahren an Größe und Gewicht eher erheblich zugenommen. Das Sony Xperia XZ2 Compact reduziert innere und äußere Werte auf ein Format von 129 x 65 x 9,3 Millimeter bei einem Gewicht von 143 Gramm. Noch kompakter ist das iPhone SE von Apple mit 123,8 x 58,6 x 7,6 Millimeter und mit einem Gewicht von 113 Gramm.

Integration ins Unternehmensnetz (MDM)

Smartphones werden aufgrund ihrer Vielseitigkeit immer öfter von Unternehmen genutzt. Wichtige Geschäftsdaten wie etwa Angebote und Kalkulationen sind auf den Geräten aber meist ungeschützt und können schnell verloren gehen. Hier ist der Einsatz einer Mobile Device Management (MDM)-Lösung sinnvoll. Diese bietet eine einfache und effiziente Möglichkeit, Smartphones zentral zu schützen. Gestohlene oder verlorene Geräte können einfach per Mausklick gelöscht werden. Darüber hinaus können neue Applikationen zentral und damit kostensparend auf die Geräte aller Mitarbeiter ausgerollt werden.

Nachfolgend fassen wir nochmals die wichtigsten Kriterien zusammen, die Sie vor dem Kauf eines Business Smartphones auf jeden Fall beachten sollten:

  • Betriebssystem: Das Betriebssystem spielt beim Kauf eines Business Smartphones eine entscheidende Rolle, denn nicht jedes bietet beispielsweise dieselben Apps. Im Vorfeld muss daher überlegt werden, welche Applikationen für den Geschäftsalltag notwendig sind.
  • Zuverlässigkeit und Laufzeit: Als ständiger Begleiter im Dauerbetrieb sollte ein Business Smartphone wenigstens einen ganzen Arbeitstag durchhalten – auch wenn Sie online sind. Dabei muss es stets fehlerfrei funktionieren. Um die Laufzeit noch weiter zu verlängern, können Sie sich eine Powerbank anschaffen.
  • Kamera: Eine gute Kamera ist essentiell, wenn Außendienstmitarbeiter zum Beispiel Fotos von Schäden dokumentieren müssen.
  • Robustheit: Wenn Sie Ihr Gerät häufig in industriellen Anlagen oder auf Baustellen nutzen, sollte das Gerät staub- und wasserdicht sein. Gorillaglas und eine zusätzliche Schutzhülle verringern oder verhindern Schäden durch Stürze.
  • Sicherheit: Um die Geschäftsdaten zu schützen, sollten Sie die Datenübertragung und Anrufe verschlüsseln. Der Einsatz einer Security Suite zum Schutz vor Malware ist daher empfehlenswert. Auch Hardware-Features wie ein Fingerabdrucksensor oder Face-ID (iPhone X) erhöhen die Sicherheit.
  • Updates: Wählen Sie einen Hersteller, der häufige Updates der Firmware durchführt und schnell auf neue Versionen des Betriebssystems reagiert. So ist Ihr Smartphone noch sicherer und funktioniert reibungsloser.
  • Geräteversicherung und Datensicherung: Schließen Sie eine Geräteversicherung ab, damit Sie im Falle eines Diebstahls oder Schadens schnell und ohne weitere Kosten ein Ersatzgerät erhalten. Sichern Sie außerdem Ihre Daten regelmäßig in einer anderen sicheren Umgebung, von wo Sie diese mit dem Ersatzgerät wieder aufrufen und nahtlos weiterarbeiten können.

Fazit Business Smartphone

Viele Smartphones können vieles – aber alle können eben nicht alles. Darum sollten Sie die Anforderungen kennen, auf die Sie und Ihre Mitarbeiter besonderen Wert legen. Dies schränkt die Auswahl sehr oft auf eine überschaubare Gruppe ein. Zusätzlich sollten Sie den Einsatz einer MDM-Lösung im Unternehmensumfeld in Betracht ziehen. Aktuelle Angebote und Informationen zu den vorgestellten sowie weiteren Smartphones und Handys finden Sie im Business-Shop von T-Mobile.

Dieser Beitrag wurde am 11.9.2018 neu überarbeitet.

Digitalisierung

 

Kommentare zu diesem Beitrag.

Webinar mobiler Datenschutz-079312-edited.jpg
14.08.2017 in Videos

Webinar-Aufzeichnung: Datenschutz auf mobilen Endgeräten

Im Mai 2018 ist die neue Datenschutz-Grundverordnung in ganz Europa in Kraft getreten. Gemeinsam mit unserem Partner Seven Principles präsentieren wir Ihnen eine Mobile Device Management Lösung, die Ihre sensiblen Daten sowohl bei der Übertragung als auch bei der Bearbeitung am Endgerät schützt.